Tag der Menschenrechte

Heute (10. Dezember 2022) vor 75 Jahren wurde die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ (AEMR) offiziell von der Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet. Immer am 10. Dezember jeden Jahres findet weltweit der internationale Tag der Menschenrechte statt.

Was ist die AEMR?

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte liegt in mehr als 500 Sprachen vor, kein anderes Dokument wurde häufiger übersetzt. Sie garantiert die Rechte jedes Einzelnen überall, ohne Unterscheidung nach Nationalität, Wohnort, Geschlecht, nationaler oder ethnischer Herkunft, Religion, Sprache oder sonstigem Status. Die AEMR ist also ein Dokument, in der unveräusserliche Rechte niedergeschrieben und verkündet sind, die jedem Menschen zustehen. Seit 75 Jahren dient die AEMR als Grundlage für ein wachsendes System des Menschenrechtsschutzes.

Warum ist dieser Tag für Viva con Agua von Bedeutung?

Die Themen des diesjährigen Tag der Menschenrechte lauten: „Menschenwürde, Freiheit und Gerechtigkeit für alle“.

Als gemeinnütziger Verein setzen wir uns für den Zugang zu sauberem Trinkwasser, Sanitärversorgung und Hygienemöglichkeiten für alle ein. Ein menschenwürdiges Leben kann man unserer Ansicht nach nur führen, wenn man nicht nur Zugang zu sauberem Trinkwasser, sondern auch zu Sanitärversorgung und Hygienemöglichkeit besitzt. Unsere tägliche Arbeit richtet sich genau an dem WASH-Dreiklang aus. Heute am Tag der Menschenrechte und an jedem anderen Tag.

2015 wurden ebenfalls von den Vereinten Nationen 17 SDGs (Sustainable Development Goals / Ziele für nachhaltige Entwicklung) verabschiedet. Es gibt Ziele wie keine Armut auf dieser Welt, hochwertige Bildung für alle, Geschlechtergleichheit und auf unseren Arbeitsbereich bezogen das SDG 6, sauberes Wasser und sanitäre Einrichtungen für alle. Die SDGs haben keinen direkten Bezug zum Tag des Menschenrechts, jedoch lautet Artikel 3 der Menschenrecht: «Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person.». Nun wissen wir jedoch alle, Wasser ist Leben, denn ohne den Zugang zu sauberem Wasser wird kein Leben auf dieser Erde stattfinden können.

Wie sieht die weltweite WASH-Situation momentan aus?

Wasserversorgung
771 Millionen Menschen weltweit haben keinen gesicherten Zugang zu einer Wasserquelle (limitierter Zugang + Oberflächenwasser + ungesicherte Quellen), wovon 489 Millionen Menschen sogar keinerlei Zugang zu irgendeiner Wasserquelle haben (Oberflächenwasser + ungesicherte Quellen).

Sanitärversorgung
1,7 Milliarden Menschen weltweit haben keinen Zugang zu einer gesicherten Toilette (limitierter Zugang + ungesicherter Zugang + Notdurft im Freien), wovon 494 Millionen Menschen weltweit keinerlei Zugang zu irgendeiner Toilette und ihre Notdurft im Freien verrichten müssen.

Hygieneversorgung
2,3 Milliarden Menschen weltweit haben keinen direkten Zugang zu hygienischer Grundversorgung (limitierter Zugang + keine Hygienemöglichkeit), wovon 670 Millionen Menschen weltweit keinerlei Möglichkeit haben, sich zu Hause die Hände zu waschen.

Mit unserer täglichen Arbeit sammeln wir Spendengelder und leisten Projektarbeiten überwiegend im globalen Süden rund um das Thema WASH (Wasser, Sanitärversorgung, Hygienemöglichkeit).

Mehr Infos zu den WASH-Projekten

Der einfachste Weg, WASH-Projekte zu unterstützen.


Quellen:
United Nations
United Nations Human Right
humanrights.ch
Vereinte Nationen Informationszentrum

Unsere Family

Newsletter

Anmeldung zu unserem VcA-Newsletter:





SPENDENKONTO

Empfänger*in: VIVA CON AGUA SCHWEIZ
IBAN: CH18 0070 0114 8060 4367 0
BIC: ZKBKCHZZ80A
Betreff: WASSER FÜR ALLE

Gib bitte deine Adresse oder E-Mail Adresse im Betreff mit an, damit wir überhaupt wissen, wer du bist.

Jetzt Spenden